Wie sicher ist der Kauf auf Rechnung?

Der Kauf auf Rechnung ist für Online-Käufer besonders attraktiv. Die Ware wird abgeschickt und die Rechnung kommt mit dem Paket. Das erlaubt es Kunden, Produkte zu testen und ihr Budget flexibel zu gestalten. Wie der Kauf auf Rechnung im Internet funktioniert und wie man die besten Online-Shops für den Rechnungskauf findest erfährst Du in diesem Artikel.

So funktioniert der Kauf auf Rechnung im Internet

Möchte man im Internet auf Rechnung kaufen, wird je nach Online-Shop ein positives Scoring benötigt. Anschließend erfolgt die Bestellung. Beim Bestellvorgang gilt es, als Zahlungsoption den Kauf auf Rechnung auszuwählen. Je nach Shop müssen auch beim Rechnungskauf die persönlichen Kontodaten angegeben werden. Der Online-Shop führt zunächst eine Prüfung durch, um sicherzustellen, dass der User nicht negativ belastet ist. Personen mit einem oder mehreren Schufa-Einträgen oder auch oft Neukunden wird der Rechnungskauf manchmal verwehrt.

Rechnungskauf im Netz: die besten Shops finden

Der Rechnungskauf wird inzwischen von den meisten Online-Shops angeboten. Doch längst nicht alle Anbieter sind sicher oder seriös. Damit ein Händler als seriös gilt, muss er Bestellungen zuverlässig und schnell abwickeln, die Sicherheit der Kunden gewährleisten und einen guten Kunden-Support anbieten, sollte dennoch einmal etwas nicht optimal laufen. Außerdem muss sichergestellt sein, dass die Kundendaten nicht an Dritte gelangen. Verschlüsselungen bei der Bestellabwicklung sind inzwischen Standard und werden von allen größeren Händlern angeboten. Bei kleineren Shops, die zudem noch nicht lange aktiv sind, sollte mit Vorsicht eingekauft werden – auch, wenn Rechnungskauf angeboten wird, denn nicht immer sind viele Zahlungsoptionen ein Indikator für Seriosität.

Wie sicher ist der Rechnungskauf?

Der Kauf auf Rechnung hat für den Kunden einige Annehmlichkeiten. Die Ware kann begutachtet werden, bevor sie bezahlt werden muss. Zudem ist der Bestellvorgang schneller abgeschlossen, da zunächst kein Geldeingang abgewartet werden muss und die Ware unmittelbar nach Eingang der Bestellung versendet wird.
Für den Verkäufer ist der Handel auf Rechnung dagegen risikobehaftet. Bezahlt der Kunde nicht, bleibt nur der zeitaufwändige Weg über Mahnungen und Klagen. Deshalb ist der Rechnungskauf bei einigen Händlern nur Bestandskunden die eine positive Zahlungsmoral aufweisen vorbehalten. Andere Anbieter verzichten gänzlich auf die Option „Bezahlen per Rechnung“.

Seriöse Händler lassen sich zudem daran erkennen, dass sie ein vollständiges Impressum anbieten, Mailanfragen und Anrufe schnell beantworten und bei Bedarf über ein Ladengeschäft verfügen, in dem notfalls ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung steht. Sind all diese Bedingungen gegeben, bietet sich der Kauf auf Rechnung an – insofern die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind.

Welche Voraussetzung müssen für den Rechnungskauf erfüllt sein?

Die meisten Online-Händler knüpfen den Rechnungskauf an einige Voraussetzungen. Je nach Shop wird beispielsweise eine gute Bonität benötigt oder der Kunde muss bereits mehrere Einkäufe über die Seite getätigt haben. Je nach Sicherheitslevel kann das Budget für den Rechnungskauf flexibel erhöht werden. Bei sehr großen Beiträgen ist ein Rechnungskauf meist aber nicht mehr möglich. Oft wird dann ein Nachweis benötigt oder nur noch Kreditkartenzahlung oder Vorkasse akzeptiert.

Für den Rechnungskauf müssen also keine besonderen Bedingungen erfüllt sein. Wer keine Zahlungsrückstände oder Schulden hat, erhält bei den meisten größeren Online-Shops für Klamotten, Kosmetik, Elektronik und Co. die Möglichkeit, den Einkauf via Rechnung zu begleichen. Der Verfügungsrahmen ist jedoch begrenzt und muss durch erfolgreiche Transaktionen vergrößert werden. Wer das beachtet, findet bei klamotten-auf-rechnung.info verschiedene Shops, bei denen ohne Schwierigkeiten auf Rechnung eingekauft werden kann.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei